News

Gebrauchtwagenmarkt in Österreich verzeichnet Angebotsrückgang

Robert Madas | 11 Dez 2023

Über den Autor

Robert Madas

Regional Head of Valuations Austria, Poland, Switzerland

Robert Madas arbeitet seit 2019 bei Eurotax und ist für den Bereich Valuations in Österreich, Schweiz und Polen verantwortlich. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung im Bereich der Datenanalyse und Interpretation. Vor Eurotax war er über 10 Jahre lang beim Marktforschungsunternehmen GfK Austria als Key Account Manager tätig. Sein Studium absolvierte er an der Wirtschaftsuniversität Wien mit Schwerpunkt Marketing.

Robert Madas, Regional Head of Valuations, Austria, Switzerland and Poland bei Eurotax, zur aktuellen Lage auf dem Gebrauchtwagenmarkt in Österreich und zur Entwicklung der Restwerte. 

In einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld mit steigenden Lebenshaltungskosten ist die Transaktionsaktivität bei Gebrauchtwagen im November weiter zurückgegangen, im Vergleich zum Vormonat mit einem Minus von 4,5%. Im Vergleich zum Vorjahr ist ein Minus von 1,0%  zu verzeichnen.

Gleichzeitig ist das Angebot auf dem Gebrauchtwagenmarkt leicht gesunken: „Im Schnitt über alle 2 bis 4-jährigen Fahrzeuge lag das Angebotsvolumen im November um rund 1,6% tiefer als im Vormonat“, erläutert Robert Madas, Regional Head of Valuations AT, CH, PL bei Eurotax Österreich. Allerdings ist im Vergleich zu den äußerst schwachen Vorjahren insgesamt ein steigender Trend beim Gebrauchtwagen-Angebot zu verzeichnen.   

Demgegenüber sind die durchschnittlichen Standtage im November etwas gesunken auf 67 Tage im Schnitt. Full-Hybride verkaufen sich derzeit mit durchschnittlich 55 Tagen am schnellsten, gefolgt von Dieselfahrzeugen (61 Tage), Benzinern (66 Tage) und PHEVs mit rund 83 Tagen. BEVs verkaufen sich derzeit langsamer mit 99 Tagen.

Trotz schwächerer Nachfrage konnten die durchschnittlichen Restwerte von 36 Monate alten PKW ihr Niveau halten:  Derzeit liegt der Eintausch-Wert im Schnitt bei 53,9%. Das entspricht einem Minus von -1,9% im Vergleich zum Vorjahr. Am höchsten notieren bei 3-jährigen PKW derzeit HEVs mit 57,1%, gefolgt von Benzinern (56,6%), Dieselfahrzeugen (52,7%) und PHEVs (51,3%). 3-jährige BEVs halten mit 47,9% den geringsten Wert. Bisher werden die Restwerte noch durch ein relativ geringes Angebotsvolumen gestützt. Die aktuellen Marktbeobachtungen zeigen aber, dass in den kommenden Monaten bei allen Antriebsarten weitere Rückgänge zu erwarten sind.

Wir prognostizieren, dass der Restwert von dreijährigen PKW Ende 2023 um ca. 3,5% niedriger sein wird als im Dezember 2022. Für das Jahr 2024 erwarten wir einen weiteren Rückgang des Restwerts um ca. 3,4% gegenüber dem Vorjahr aufgrund der nachlassenden Nachfrage und des steigenden Angebots.

Im Dashboard für November 2023 von Autovista24 finden Sie aktuelle Daten zu Preisen, Absatzmengen, Standtagen und mehr.

Dieser Inhalt wird Ihnen präsentiert von Autovista24.

Das könnte Sie auch interessieren

Restwerte weiter unter Druck

24 Nov 2023

Robert Madas, Regional Head of Valuations, Austria, Switzerland and Poland bei Eurotax, zur aktuellen Lage auf dem Gebrauchtwagenmarkt in Österreich und zur Entwicklung der Restwerte. ...

Restwerte verzeichnen Rückgang im September

30 Okt 2023

Robert Madas, Regional Head of Valuations, Austria, Switzerland and Poland bei Eurotax, zur aktuellen Lage auf dem Gebrauchtwagenmarkt in Österreich.  Die Lebenshaltungskosten steigen in Österreich...

Schwächere Gebrauchtwagen-Nachfrage im August

20 Sep 2023

Robert Madas, Regional Head of Valuations, Austria, Switzerland and Poland bei Eurotax, zur aktuellen Lage auf dem Gebrauchtwagenmarkt in Österreich.  Die Lebenshaltungskosten steigen in Österreich...

Ja, bitte melden Sie mich für die aktuellsten News & Insights an!

* Pflichtfeld
Ja, ich möchte folgende E-Mails erhalten:
Insights, Umfragen und Veranstaltungen auf dem Automobilmarkt Österreich - Diese werden in regelmäßigen Abständen von der Eurotax Österreich GmbH versandt, auf Deutsch.

In unseren E-Mails verwenden wir Pixel, die uns zeigen, wenn Sie unsere E-Mails öffnen, weiterleiten oder Links anklicken. Dies hilft uns, die Leistung und Wirksamkeit unserer E-Mails zu messen. Wir kombinieren dies mit den Informationen, die Sie bei der Newsletter Anmeldungen angeben haben und Ihren Browsing-Informationen, damit wir unser Marketing besser auf Sie zuschneiden und verbessern sowie Ihre Benutzererfahrung auf unserer Website personalisieren können. Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie der Verwendung Ihrer Daten zum Zweck der Zusendung der ausgewählten E-Mails und der Verwendung von Zählpixeln zu. Sie können Ihre Zustimmung zum Erhalt unserer E-Mails und dem Verwenden der Zählpixel jederzeit widerrufen, indem Sie dem Link zum E-Mail-Präferenzzentrum folgen, der in jeder E-Mail enthalten ist, die Sie erhalten. Weitere Informationen über die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten finden Sie in der Eurotax Datenschutzerklärung.